Arbeitsgruppe Sexual-Assistenz

In Vorarlberg hat sich eine Arbeitsgruppe zum Thema Sexual-Assistenz / Sexualbegleitung gebildet. Ziel ist es einerseits einen rechtlichen Rahmen in Vorarlberg zu schaffen und andrerseits ein Dienstleistungsangebot in Vorarlberg zu kreieren, wo Sexual-Assistenz stattfinden kann.

Federführend wird die Arbeitsgruppe von den Selbstvertreterinnen und Selbstvertreter von der Lebenshilfe Vorarlberg, Mensch Zuerst Vorarlberg und der Caritas geleitet. Auch Reiz – Selbstbestimmt Leben ist in dieser Arbeitsgruppe vertreten und stellt die Internetplattform VISS – Vorarlberger Initiative Selbsbestimmter Sexualität zu Verfügung. Weiteres sind betroffene Menschen mit Behinderung aus der Schweiz beteiligt.

Unterstütz wird die Gruppe vom Vorarlberger Psychotherapeut Johannes Staudinger, dem Landesvolksanwalt Florian Bachmayr-Heyda und den Unterstützern der Selbstvertretergruppen, sowie Sexual-Assistenten aus dem In und Ausland.

Es sind unterschiedliche Aktionen geplant. Unter anderem eine Petition für die Legalisierung von Sexual-Assistenz und Gespräche mit den Politischen Fraktionen in Vorarlberg. Wir werden hier über die aktuellen Aktivitäten berichten.

Da es in Vorarlberg nach wie vor verboten ist Sexual-Assistenz anzubieten, aber ein Bedarf besteht, konnten wir Isabel Kölbl von Sexcare und Laszlo von Handicapdating-Plus aus der Schweiz dazu gewinnen ihre Dienstleistung in Grenznähe anzubieten. Sie haben auch eine Liste mit günstigen Hotelzimmern zusammengestellt. Ein Date kann direkt über ihre Homepage gebucht werden.

Veranstaltungen

Aktuell sind keine Termine vorhanden.